Sommerliche Blusen – die Allroundtalente im Kleiderschrank

Ein Blick auf das Thermometer lässt mich jubeln. Endlich ist es Sommer und endlich können die dicken Winterklamotten im Schrank bleiben. Die Saison der weiten Röcke, der bunten Sandalen und vor allem auch der luftig-leichten Oberteile hat begonnen. Sommerblusen sind dabei meine absoluten Lieblingsteile, denn sie sind unschlagbar vielseitig.
Sommerliche Trendfarben
Die biedere weiße Bluse mit langen Ärmeln und einer konservativen Knopfleiste war gestern. Wer wie ich auf der Suche nach den schönsten Modellen für warme Abende im Garten oder für einen arbeitsreichen Tag im Büro ist, trifft schnell auf farbenfrohe Varianten. Ein kräftiges Blau, welches an den Himmel über dem Meer erinnert oder ein hübscher floraler Aufdruck passen wunderbar in meine Garderobe. Kombinationsmöglichkeiten gibt es viele und selbst die bunteste Sommerbluse passt gut zum weißen Leinenrock oder zur 7/8 Blue-Jeans.
Mut zur Farbe darf es also ruhig sein, nicht nur Modelle in ausdrucksstarken Farben, auch die sanften Töne sind hier vertreten. Sandfarbene Kreationen oder zarte pastellfarbene Einsätze auf weißem Untergrund machen das Sommeroutfit perfekt und gehören zu den Must-haves der Saison.
Fließende und unkomplizierte Stoffe
Fließendes, leichtes Gewebe, beispielsweise aus Viskose, ist typisch für Sommerblusen. Eng anliegende Oberteile wären bei den hohen Temperaturen auch nur hinderlich. Ganz aktuell sind auch Blusen aus Seide oder mit luftigen kleinen Häkelmustern, die den Stoffteil unterbrechen und für zusätzliche kühle Momente sorgen, angesagt.
Knitterarme Blusen aus Modal und einem Polyesteranteil sind unkompliziert, da das lästige Bügeln entfällt und ich meine Lieblingsbluse gleich nach dem Trocknen sofort wieder anziehen kann.
Von Freundinnen höre ich oft, dass sie die Farben der aktuellen Kollektionen zwar toll fänden, aber nicht so recht wüssten, wie diese in die bestehenden Outfits integriert werden könnten. Vor dieser Frage stand ich auch des Öfteren, man will ja nicht gleich drei neue Hosen und zwei neue Röcke kaufen müssen, nur damit die neuen Sommerblusen zum Rest des Kleiderschrankes passen.
Integrationswillige Blusen
Bevor ich auf eine virtuelle Shopping-Tour gehe, sehe ich mir ganz bewusst meine bisherigen Kleidungsstücke an, damit ich abschätzen kann, welche Farbe am ehesten zur meinen Unterteilen passen.
Es darf aber auch kontrastreich sein, denn ich will ja mit der Sonne um die Wette strahlen. Daher mache ich auch mutige Spontankäufe und lege manche Blusen ohne groß nachzudenken in meinen Warenkorb.
Manchmal reicht es auch, wenn ein Sommertuch das Outfit quasi unterbricht und eine Abgrenzung zwischen Bluse und Unterteil schafft. So kommen Farben ganz anders zur Geltung und so ein Tuch macht auch unheimlich schick. Das Büro-Outfit wird gleich eleganter und damit abendtauglich. Das schafft ein schicker High-heel, der gegen die dezente Alltags-Sandalette getauscht wird oder das kleine Täschchen, welches den großen Shopper für tagsüber ersetzt, ebenso. Accessoires helfen im Handumdrehen, dem Outfit rund um die Sommerbluse einen neuen Aspekt zur verleihen.
Sommerblusen braucht jede Frau
Die Sommerbluse als farbenfroher Allrounder gehört einfach in jeden Kleiderschrank. Kombinationsmöglichkeiten gibt es viele und auch die große Auswahl lässt mich online immer eine Variante finden, die perfekt in meine bestehende Sommergarderobe passt.

Leave a Reply